ASV Durlach 02 e.V.

ASV Durlach 1902

Newsticker

Werbung

ASV aktuell

«   Seite 2 von 9   »

(8.3.2020) Ein Elfmeter und ein Freistoß bescherten im heutigen Kreisligaspiel dem SC Wettersbach einen 3:1 (0:1)-Auswärtssieg beim ASV Durlach. Der ASV, der auf die kranken bzw. verletzten Sabri Ghannay, Ugur Türker, Ramadan Mansour und Ante Jasin verzichten musste, war im ersten Durchgang die dominierende Mannschaft und ging in der 11. Minute nach einer Kombination über Dragan Paljic und Furkan Genç durch Yaya Tschemeni Emagni verdient in Führung. Die Gäste brachten in den ersten 45 Minuten keinen Torabschluss zustande. Kurz vor dem Wechsel hätte Furkan Genç das 2:0 machen müssen, setzte die Kugel jedoch knapp neben den linken Pfosten. Auch nach der Pause änderte sich das Bild zunächst nicht. Ein Kopfball von Musa Jabbi verfehlte das SCW-Tor nur knapp. Besser machten es die Gäste: Ein umstrittener Foulelfmeter, sicher verwandelt duch Marcel Worgt (57.) brachte mit dem ersten Schuss des Spiels aufs ASV-Tor den Ausgleich und Unordnung in die ASV-Defensive. Nur vier Minuten später kam es nach einem fragwürdigen Freistoß für den SCW im Mittelfeld, der zunächst abgewehrt schien, zu einer scharfen Hereingabe von rechts, die Luca Regelin aus weniger als fünf Metern, eher zufällig am richtigen Platz stehend, per Direktabnahme zum 1:2 ins ASV-Tor umleiten konnte. Zwei Schuss – zwei Treffer. Der ASV erholte sich allmählich und hatte durch Dragan Paljic (Querlatte), Yaya Emagni (gescheitert an SCW-Torwart Niklas Treppner) und Ibrahim Ünsal (Kopfball knapp obendrüber) mehrere Ausgleichschancen, doch der Gegner setzte in der vorletzten Spielminute durch Mergim Kurtolli den Schlusspunkt. Da an diesem Wochenende auch der Tabellenführer VfB Knielingen Federn ließ, ist für den ASV nach diesem Spiel noch nichts verloren und der SCW mischt jetzt ebenfalls wieder vorne mit.


(6.3.2020) Jetzt ist es amtlich, auch wenn die Gerüchteküche bereits einschlägig brodelte, bevor die ASV-Verantwortlichen auch nur eine Telefonnummer ihres künftigen Trainers hatten: Domenico Rizzo (36, Foto), gegenwärtig noch in Diensten des FV Grünwinkel, wird zur neuen Saison Trainer der 1. Mannschaft des ASV Durlach. Der gebürtige Durlacher, der früh seine aktive Karriere verletzungsbedingt beenden musste, hat einen großen emotionalen Bezug zu seinem Heimatverein, bei dem er früher als Jugendtrainer tätig war. „Er hat uns unter mehreren Kandidaten am meisten überzeugt, weil Domenico neben seiner Verbundenheit zu Durlach auch konzeptionell beeindruckt hat. Er legt Wert auf gepflegten technischen und disziplinierten Fußball und eine optimale Präsenz im Training“, betont der ASV-Vorstand nach seiner Auswahlentscheidung. Mit Domenico Rizzo, der der Mannschaft bereits vorgestellt wurde, werden auch sein Co-Trainer Domenico Bonaffini und Torwarttrainer Sebastiano Bonaffini ins Turmbergstadion wechseln.

(6.3.2020, Foto: Matthias Wessinger) Alljährlich veranstaltet der ASV Durlach in der Durlacher Weiherhalle sein schon traditionelles Hallenfußballturnier für Betriebsmannschaften der RaumFabrik Durlach und befreundete Teams. In diesem Jahr hatten sich zehn Betriebsmannschaften angemeldet und heraus kamen spannende Spiele mit knappem Ausgang, wobei der Fair-Play-Gedanke, der den Fußball auf der Welt so einmalig macht, jederzeit im Vordergrund stand. Nach spannenden Gruppenspielen standen mit Tipico 1 und Tipico 2 zwei RaumFabrik-Teams aus einem Unternehmen im Halbfinale, wobei sich Tipico 1 mit 1:0 durchsetzte. Das zweite Halbfinale gewann der erstmalige Turnierteilnehmer Serviscope mit 4:3 im Siebenmeterschießen gegen das Team von Weick-Bau, das letztlich auch im Spiel um Platz 3 gegen Tipico 2 im Siebenmeterschießen das Nachsehen hatte. Im Finale war Tipico 1 schließlich glücklicher Gewinner des RaumFabrik-Wanderpokals des ASV Durlach mit 1:0 gegen die Überraschungsmannschaft von Serviscope, die gewiss im nächsten Jahr zu den Favoriten gehören dürfte. Der Dank aller Teilnehmer galt den Schiedsrichtern, dem RaumFabrik-Team für die vorzügliche Verpflegung und dem ASV Durlach für die professionelle Organisation. Mehr Fotos auf der Facebookseite des ASV Durlach.

 


(1.3.2020) Mit einem verdienten, in der zweiten Hälfte aber auch etwas wackelig zustandegekommenen 3:1 (2:0) ist der ASV beim Tabellenletzten TSV Auerbach in die Restsaison gestartet und hält sich damit nach oben alle Möglichkeiten offen. Die Gastgeber, die sich viel vorgenommen hatten, starteten offensiv, doch die ASV-Abwehr war zunächst stets Herr der Lage und kam bald gegen die phasenweise unsichere Defensive der Gastgeber zu eigenen Chancen. Während die Durlacher zunehmend gefährlicher wurden, schien die Führung zwar eine Frage der Zeit, kam dann doch erst durch einen Freistoß von Ibrahim Ünsal zustande, der aus 25 Metern den durch die Sonne geblendeten André Herb im Auerbacher Tor düpieren konnte. Eine gute Viertelstunde später war es wieder Ibrahim Ünsal, der zum 2:0 abstaubte, nachdem André Herb noch einen Schuss von Yaya Tschemeni Emagni glänzend pariert hatte. Nach der Pause hätte der ASV den Sieg souverän verwalten können, machte aber sich selbst das Leben schwer, indem das Umschaltspiel von Offensive zu Defensive nicht mehr funktionierte und die unnötig hoch stehende Abwehrkette des ASV in Schwierigkeiten geriet, weil der Zugriff im defensiven Mittelfeld kaum noch klappte. Die Folge war der Anschlusstreffer durch Mert Sahin (Foulelfmeter) in der 72. Minute. Danach witterten die Gastgeber Morgenluft, kamen aber zu keinen gefährlichen Einschussgelegenheiten. Ein Kopfballtor von Yaya Tschemeni Emagni in der 79. Minute zum 3:1 sorgte wieder für mehr Ruhe bei den zahlreich mitgereisten Durlacher Schlachtenbummlern. Auch wenn die ASV-Abwehr gegen die nie aufsteckenden Auerbacher auch danach noch einiges zu tun hatte, geriet der Sieg in der jederzeit fairen, von Schiedsrichter Pascal Rastetter (Reichenbach), der noch tags zuvor in Friedrichstal in der Verbandsliga aktiv war, souverän geleiteten Partie nicht mehr in Gefahr. Spieldaten


«   Seite 2 von 9   »

Premiumsponsoren

Ausrüster

Fanshop

NEU! ASV-ONLINESHOP

Classicsponsoren

Videos

Wetter



© Copyright 1902-2020 - ASV Durlach 1902 e.V.