Trikotsponsor

Navigation

Facebook

Termine


1. Mannschaft

SV Schwetzingen - ASV
29. April 2017 um 16:00 Uhr
FC Zuzenhausen - ASV
7. Mai 2017 um 16:00 Uhr

ASV Allgemein

DFB-Mobil zu Gast im Turmbergstadion mit Bambini-Training
7. Juni 2017 um 16:00 Uhr

C-Jugend

ASV - SV Nordwest
29. April 2017 um 15:00 Uhr
VfB Grötzingen - ASV
6. Mai 2017 um 15:00 Uhr

D-Jugend

ASV - SG Rüppurr
29. April 2017 um 13:45 Uhr
ASV - FC Berghausen
13. Mai 2017 um 13:45 Uhr

E-Jugend

ASV - SVK Beiertheim 2
29. April 2017 um 11:00 Uhr
Durlach-Aue 2 - ASV
6. Mai 2017 um 11:00 Uhr

F-Jugend


Frauen


AH


ASV Durlach 02 e.V.

ASV Durlach 1902

 

 

Newsticker

ASV aktuell

«   Seite 3 von 9   »

(9.3.2017) Der ASV Durlach ist als einziger Verein in der Stadt Karlsruhe Partnerverein der KSC-Fußballschule. Dies teilte ASV-Jugendleiter Marcus Zöller mit, der sich über die neue Kooperation freut: „Dies unterstreicht den Stellenwert des ASV und unterstützt den weiteren Aufbau unserer Jugendarbeit.“ Erste gemeinsame Aktion ist ein Fußballcamp für Kinder im Turmbergstadion vom 29. August bis 1. September. Bei diesem Vier-Tages-Camp (jeweils von 9.30 bis 16.30 Uhr) gibt es zweimal zwei Stunden Training, eine komplette Fußballausrüstung, Mittagessen und Pausensnack und – vor allem – den Besuch eines KSC-Profis und von Willi Wildpark, dem Maskottchen des KSC. Anmeldungen sind ab sofort unter ksc-fussballschule.de möglich, wo auch weitere Informationen abrufbar sind.


(6.3.2017) Mit einer Rekordbeteiligung von 13 Betriebsmannschaften konnte am vergangenen Donnerstag das Hallenfußballturnier des ASV um den "RaumFabrik-Wanderpokal" aufwarten. Bei guter Stimmung, stets fairem Verhalten auf dem Spielfeld und nach vielen engen Begegnungen kam es schließlich zum Finale zwischen der Mannschaft von Jobsadvision (Fachagentur für Personalanzeigen) und dem Durlacher Telekommunikations-Dienstleister Telemaxx, der den Wanderpokal aus dem Vorjahr zu verteidigen hatte. Nach einem spannenden Finale mit ausgeglichenen Spielanteilen musste das Siebenmeterschießen entscheiden, bei dem sich Jobsadvision als die glücklichere Mannschaft erwies und nun den Pokal für ein Jahr in den heimischen Trophäenschrank stellen darf. Platz drei ging an die Mannschaft der RaumFabrik-Verwaltungsgesellschaft, die sich ebenfalls im Siebenmeterschießen gegen den ASV-Gesundheitspartner Trimedic durchsetzte. Unser Foto zeigt die glückliche Siegermannschaft.

(5.3.2017) Das Ergebnis hatte man kommen sehen, als man die Mannschaftsaufstellung las: Mit Tobias Stoll, Martin Feimuth und Ajanthan Navaneethakrishnan fehlten dem ASV drei gesperrte Spieler, dazu waren auch Manuel Steigleder (Rückkehr aus Urlaub) sowie Armel Gaétan Mandoua Engon und Nathanael Bamenaw nicht im ASV-Kader, der mit dem angeschlagenen Sebastian Ganz auf der Bank nur 13 Feldspieler umfasste. Trotzdem wäre die Begegnung beim extrem heimstarken FC Germania Friedrichstal wohl 0:0 ausgegangen, wenn nicht zwei Standards zugunsten der Gastgeber die Partie entschieden hätten. Die erste war der Handelfmeter in der 41. Minute für Friedrichstal in einer unübersichtlichen Situation, dem - auch wenn das Handspiel klar schien - wohl eine Abseitssituation vorausgegangen war, die jedenfalls Linienrichter Felix Novacek angezeigt hatte. Der Strafstoß von FCG-Angreifer Patrick Roedling bedeutete die Führung der Platzherren, die mit Ausnahme einer Chance von Claudio Ritter (37.) zunächst nichts Gefährliches in Richtung ASV-Tor zustandegebracht hatten. Der ASV versäumte es über die gesamte Spielzeit, Druck aufs gegnerische Gehäuse auszuüben. Die ASV-Abwehr stand vor Torwart Patrick Haumann zwar sicher, komibinierte auch gut von hinten heraus, doch zu klaren Torchancen kam man bei äußerst widrigen Platzverhältnissen, bei denen das Spiel nie das Niveau der Vorrundenbegegnung erreichte, nicht. Knapp 20 Minuten vor Schluss kam die Entscheidung: Der ASV hätte einen Foulelfmeter zugesprochen bekommen können, doch zuvor war auf Abseits entschieden worden. Im Gegenzug gab es Freistoß vor dem Durlacher Tor - die Vorlage von Timo DiGiorgio vollendete FCG-Abwehrhüne Bogdan Cristescu zum 2:0. Am kommenden Sonntag erwarten den ASV gegen die Spvgg. Durlach-Aue im heimischen Turmbergstadion ähnlich schlechte Platzverhältnisse - die Erfahrung von heute sollte helfen, dann entschlossener auftzutreten.

(8.2.2017) Der ASV hat zur Rückrundenvorbereitung weitere Testspiele terminiert. Am Samstag, 11.2. um 11 Uhr trifft der ASV in Reichenbach auf den südbadischen Verbandsligisten SV Kuppenheim. Am Dienstag, 14.2. (voraussichtlich 19 Uhr) gastiert der ASV beim Landesliga-Topfavoriten ATSV Mutschelbach und für den Samstag, 18.2. ist ein Spiel gegen den SV Mörsch (Verbandsliga Südbaden) geplant (Uhrzeit und Ort stehen noch nicht fest).

«   Seite 3 von 9   »

Premiumsponsoren

Ausrüster

Fanshop

NEU! ASV-ONLINESHOP

Classicsponsoren

Videos

Wetter



© Copyright 1902-2017 - ASV Durlach 1902 e.V.