ASV Durlach 02 e.V.

ASV Durlach 1902

Newsticker

Werbung

teileshop.de

ASV aktuell

«   Seite 3 von 4   »

(11.8.2019, Foto: Stefan Theil, weitere Fotos HIER KLICKEN) Das erste Punktspiel des ASV Durlach 19/20 am Sonntag war zwar noch keine Standortbestimmung, aber ein Erfolg: 4:1 (1:1) hieß es am Ende verdient gegen die vom Ex-Durlacher Oberligaspieler Christoph Nirmaier trainierten Gäste von Germania Neureut. Der ASV, der noch auf den einen oder anderen Urlauber verzichten musste, begann offensiv und kam schon in der 11. Minute nach einer schönen Kombination über Ibrahim Ünsal und Sabri Ghannay durch Ramadan Mansour zum Führungstreffer. Mitte der ersten Halbzeit ließ die Dominanz der Gastgeber allerdings immer stärker nach und so war der Ausgleich durch Marcel Durand nach einem Fehler auf der rechten Durlacher Abwehrseite kurz vor der Pause die logische Konsequenz. Nach dem Wechsel ließ der ASV die Gäste nicht mehr stärker ins Spiel kommen und kam durch Ibrahim Ünsal (53.) erneut zur Führung. Die sollte dann aber nicht mehr in Gefahr geraten, zumal sich mit zunehmender Spielzeit für den ASV immer mehr Räume zum Kontern boten, die Sabri Ghannay (86., 90.) zum Endstand abschloss. Bereits am kommenden Mittwoch geht es für den ASV weiter, der um 19.15 Uhr beim Top-Favoriten SG Stupferich gastiert. Im Pokal-Viertelfinale (voraussichtlich am 3. Oktober) empfängt der ASV die Sportfreunde Forchheim.


(8..8.2019) Mit einem 2:1 bei Aue II (Tore: Dragan Paljic und Ibrahim Ünsal) hat der ASV das Kreispokal-Viertelfinale erreicht. Als Gegner erwartet dabei der ASV im Turmbergstadion die Sportfreunde Forchheim. Das Erreichen des Viertelfinales ist gleichbedeutend mit der erneuten Teilnahme am Pokal auf Verbandsebene in der kommenden Saison. Am kommenden Sonntag, 17 Uhr, bestreitet der ASV seinen Punktspielauftakt gegen Germania Neureut und hofft nach den erfolgreichen Pokalspielen auf guten Zuspruch. Da die Tagespresse die Zu- und Abgänge des ASV nicht veröffentlicht hat, dokumentieren wir sie hiermit auf dieser Seite.
 
Zugänge:Agit Basibüyük (Kickers Büchig), Kevin Bayer (FV Öschelbronn), Orhan Durmaz (SV Morlautern), Musa Jabbi (FC Kirrlach), Ante Jasin (Germ. Friedrichstal), Ramadan Shehata Salama Mansour (FC Español), Arlind Nesimi (FC Eggenstein), Jovan Radosavljevic (1. FC Bruchsal), Lilius Schlenzig (FSSV Karlsruhe), Mikel Schuster (FC Español), Uwe Schwell (SV KA-Beiertheim), Daniel Tomic (Germ. Friedrichstal), Prinston Tsafack (TuS Hügelsheim), Ugur Türker (FV Niefern), Ibrahim Ünsal (FC Heidelsheim).
 
Abgänge:Fabian Bäuerle (TSV Schöllbronn), Luca Bäumer (Germ. Neureut), Kutay Demirci (SC Wettersbach), Clement Glässer (VfL Neckarau), Burak Gülmez (Abtsteinach), Fabian Huck (Sportfreunde Heppenheim), Osman Köktas (SV Spielberg), Mario Kozul (Germ. Neureut), Marvin Maibrunn (FC Español), Ahmed Memic (FC Español), Christian Pavkovic (SV Blankenloch), Dario Pavkovic (SV Langensteinbach), Leonardo Traetta (TSV Schöllbronn)

(28.7.2019 WEITERE FOTOS VON STEFAN THEIL HIER KLICKEN) Mit einem 4:3 (0:0)-Auswärtserfolg beim TSV Spessart zog der ASV in die nächste Pokalrunde ein, die am kommenden Wochenende ausgetragen wird. Die Tore für den ASV erzielten Dragan Paljic (63., HE), Furkan Genç (70.) sowie die beiden Neuzugänge Prinston Tsafack (Foto: Stefan Theil, 85.) und Ramadan Mansour (90.)


(14.7.2019) Das Ergebnis war zweitrangig, aber dennoch standesgemäß: mit 4:0 (2:0) gewann der ASV sein erstes Testspiel am Samstag gegen den Bruchsaler A-Ligisten FzG Münzesheim. In der Durlacher Anfangsformation standen mit Mikel Schuster (Tor) und Uwe Schwell (Innenverteidigung) zwei Rückkehrer, die die nahezu nicht geforderte ASV-Defensive zusammenhielten. Der Mannschaft von Trainer Hrvoje-Georg Erceg war anzumerken, dass sie sich erst zusammenfinden muss, was mit zunehmendem Verlauf der ersten Halbzeit gelang, wenn auch manchmal noch zuviel mit dem Ball gelaufen wurde und auch sonst vor allem individualtaktisch noch einiges zu tun ist. Trotzdem war der Sieg gut fürs Selbstvertrauen und die rund 100 Zuschauer im Turmbergstadion waren vor allem von den Toren angetan, wobei Neuzugang Jovan Radosavljevic gleich dreimal einnetzen konnte: in der 20. Minute nach einem Freistoß vomn Dragan Paljic, eine Viertelstunde später eiskalt allein vor FzG-Torhüter Mehmet Budak und in der 65. Minute nach einem klugen Rückpass von Ibu Ünsal. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselten Musa Jabbi in der 82. Minute mit einem satten Linksschuss in den Torwinkel. Am kommenden Mittwoch (19.30 Uhr) gastiert der ASV beim Landesliga-Aufsteiger FC Neureut, bevor am Sonntag, 21. Juli um 17 Uhr das BFV-Pokalspiel gegen den FC Nöttingen ansteht.


«   Seite 3 von 4   »

Premiumsponsoren

Ausrüster

Fanshop

NEU! ASV-ONLINESHOP

Classicsponsoren

Videos

Wetter



© Copyright 1902-2019 - ASV Durlach 1902 e.V.