Trikotsponsor

Navigation

Facebook

Termine


1. Mannschaft

FC Zuzenhausen - ASV
30. September 2017 um 16:00 Uhr

ASV Allgemein


B-Jugend


C-Jugend

ASV - DJK Durlach
30. September 2017 um 15:00 Uhr

D-Jugend

ASV 2 - SSV Ettlingen 4
30. September 2017 um 12:30 Uhr
ASV 1 - Spvgg Söllingen
30. September 2017 um 13:45 Uhr

E-Jugend

SV Hohenwettersbach - ASV
30. September 2017 um 12:00 Uhr

F-Jugend


AH


ASV Durlach 02 e.V.

ASV Durlach 1902

Newsticker

AH

Kontakt: Udo Walz, Tel.: 0721/405657; Hubert Dolt, Tel.: 0721/41963

TrainingszeitenDonnerstag, 19.00 (ab Ende September 18.30) im Turmbergstadion, ab Ende Oktober in der Halle auf der Sportschule Schöneck

 
 
Immer im Umbruch: Die AH des ASV Durlach


Eine Ü 35-Mannschaft, vielerorts auch "Alte Herren" (AH) genannt, ist immer im Umbruch. Über die Jahre ziehen sich die alten Kämpen nach und nach aus dem Spiel- und Trainingsbetrieb zurück und im Idealfall rücken neue, jüngere Spieler dafür nach, so auch beim ASV Durlach. Dies ist aber keine Selbstverständlichkeit, die neue Generation muss ins Team und in den Verein integriert werden. Dennoch entwickelt sich der Kader unabhängig von der Seniorenmannschaft, auch wenn die AH immer wieder von Spielern wie Dieter Heller, Uwe Esch und Raul Villacampa aus der erfolgreichen ASV-Zeit toll unterstützt wird.

Im Wesentlichen spielen in der Ü 35 Hobbykicker und Freizeitfußballer, aber natürlich auch einige ehemalige Zweitligaspieler, mit Wurzeln in Bosnien-Herzegowina, Kroatien, Serbien, dem Kosovo, Italien, Tunesien, der Türkei und Deutschland - eine bunte, lustige, aber auch leistungs- und spielstarke Multikulti-Truppe. Mas integración, würde der DFB sagen.

Die Aktivitäten beschränken sich aber keineswegs nur aufs Kicken. Daneben richtet der ASV zu Beginn jedes Jahres in der Weiherhalle das Berthold-Haury-Gedächtnis-Turnier für AH-Mannschaften aus, dessen Reinerlös der Mitfinanzierung unserer Jugendabteilung dient. Auch haben wir uns die Förderung der Geselligkeit auf die blau-weißen Fahnen geschrieben. Einmal im Jahr geht’s für ein gemeinsames Hüttenwochenende nach Brandmatt (Nordschwarzwald), daneben organisieren wir regelmäßig Fahrradtouren, sowie Ski- und Wanderausflüge. Beim Altstadtfest ist die AH immer zahlreich ehrenamtlich vertreten, genauso wie bei Sonderaktionen wie Bäume fällen (Ferenc Mezö!) oder Hecken schneiden, Rasen mähen (Ferid Talic, Jochen Oehler, Sinisa Dobrisevic´), Kabinen renovieren (Vlado Vodopijak),  beim Terrassenrückbau (Ferenc, Udo Walz und Uwe Sütterlin) und, und, und...

Wer bei der AH auf die eine oder andere Art mitmachen möchte, ist herzlich willkommen. Ob als Fußballer, Nordic Walker, Landschaftsgärtner, Würstchengriller, Profifotograf oder Heimwerker oder auch einfach nur beim geselligen Beisammensein mit der ASV Familie, bei uns ist für jeden etwas dabei. 

Foto (Halle): Stefan Theil

 

AH-Aktivitäten 2015: Bericht von Gerd Kunze

 

09.05.15  ASV Wolfartsweier – ASV Durlach  1:3   

Oben: Sponholz, Schäfer, Duganhodzic´, Dobrijevic´, Talic´, Zöller, Hodzic´, Stöckel, Kunze; vorne: Bernhard,  Ehinger, Huskic´, Schorpp, Doracic´, Stubenvoll

Am 25.04. starteten wir die Freiluftsaison. Die AH des FV Grünwinkel ist eine spielstarke und faire Mannschaft und es kam ein ansehnliches Fußballspiel zu Stande, bei dem wir uns am Ende mit 1 : 3 (0 : 2) durchsetzen konnten. Für uns trafen Alen Hodzic´, Sulejman Duganhodzic´ und Nermin Doracic´.

14 Tage später waren wir beim ASV Wolfartsweier ebenfalls mit 1:3 (0:1) erfolgreich. Wir spielten eine Vielzahl von Torchancen heraus, aber Wolfartsweiers Torhüter hielt stark und vereitelte ein höheres Ergebnis. Bis zur Halbzeit sprang lediglich das Tor von Arnes Huskic´ und ein Lattentreffer von Nermin Doracic´ heraus. Nach der Pause kam Wolfartsweier auf und erzielte den zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Ausgleich. Dann aber machten wir wieder Dampf: Erst nagelte Martin Bernhard das Spielgerät aus 20 Metern an die Latte, kurz darauf führte unser Powerplay dann zu einem Eigentor der Gastgeber. Schließlich war es unser langjähriger Goalgetter Sulejman Duganhodzic´, der mit seinem Treffer zum 3:1 den Sack für uns zumachte. Souveräner Leiter der Begegnung war übrigens Referee Jürgen Sponholz.

Am 05.06. beim Kleinfeldturnier in Stupferich gerieten wir kurzfristig in Personalnot. Ersatzgeschwächt erreichten wir dank des 2:1 gegen den TSV Etzenrot trotz der 0:4-Schlappe gegen die SG Siemens immerhin noch das Halbfinale, zogen dort aber gegen die gastgebende SG Stupferich wieder mit 1:2 den Kürzeren. Im kleinen Finale konterte uns dann auch noch der Polizei-Sportverein mit 5:2 aus und wir wurden 4. von sechs Teams. Insgesamt ein schwacher Auftritt. Unsere Tore erzielten Goran Jovanovic´ (3), Arnes Huskic´ und Zijad Balic´.

Am 18.06. dann unser eigenes Sportfest. Leider hagelte es ausgerechnet da etliche berufsbedingte Absagen, so dass wir letztlich gerade mal 10 Feldspieler an den Start bringen konnten. Vielen Dank an Dietmar Gruber, der ein Paar Kickschuhe auslieh und sich zur Verfügung stellte, damit wir überhaupt komplett antreten konnten. Die Spiele des Blitzturniers verloren wir 1:2 gegen den ASV Hagsfeld und 3:6 gegen die Spielvereinigung Durlach-Aue (nach unserer 3:2-Führung musste Martin Bernhard verletzt raus und wir hatten ja keinen Einwechselspieler). Unsere Tore erzielten Marcus Zöller, Martin Bernhard, Rüdiger Schorpp (FE, verursacht an Reiner Beith) und Sulejman Duganhodzic´. Die eigentliche Entdeckung war aber Dietmar Gruber im Tor, der hielt, was zu halten war. Nur am Rande sei erwähnt, dass zwei Tage später beim Spiel der Traditionsmannschaften beim ASV so viele Spieler gekommen waren, dass gleich zwei Mannschaften gebildet werden mussten - und wir kriegen mit Mühe eine zusammen.

Beim Sportfest des ASV Wolfartsweier am 27.06.2015 mussten wir gegen die Spvgg Söllingen ran, eine eingespielte und junge AH. In den ersten 10 Minuten erzielte Söllingen 3 Tore, erst danach konnten wir  das Spiel ausgeglichen gestalten und durch Goran den Anschlusstreffer erzielen. Am Ende hieß es 1:4 (0:3). Unser Bester war Sinisa Dobrijevic´, der kämpferisch eine tolle Partie ablieferte und den Laden zusammenhielt. Bedenkt man, dass wir auch hier wieder auf etliche unserer Stammkräfte verzichten mussten, hielt sich die ASV-Truppe ganz ordentlich.

Am 18.07. erreichten wir beim Kleinfeldturnier in Hagsfeld wie im Vorjahr das Endspiel. Letztes Jahr hatten wir das Finale gegen die Gastgeber noch mit 1:0 für uns entscheiden können, diesmal verloren wir nach Strafstößen 2:3 (0:0) gegen die Traditionsmannschaft des ASV Hagsfeld, die wir in der Gruppenphase noch 1:0 hatten schlagen können. Außerdem spielten wir 0:0 gegen ESG Frankonia und nach dem 1:0 gegen SV Langensteinbach wurden wir Gruppenerster. Im Halbfinale setzten wir uns mit 3:2 (1:1) n. Strafst.  gegen den TSV Etzenrot durch. Tore: Martin Bernhard (2), Sulejman Duganhodzic´; verwandelte Strafstöße: Martin Bernhard (2), Rüdiger Schorpp (2). Mit der Finalteilnahme war auch die Qualifikation für die Teilnahme am Krombacher-Pokalturnier des BFV für AH-Mannschaften verbunden.

Am 1.08. spielten wir als "SG" ASV beim SC Wettersbach, d.h. vier Spieler unseres Kaders komplettierten unsere Traditionsmannschaft. Die Wettersbacher AH hatte seit über einem Jahr nicht mehr verloren, aber unser zusammengewürfelter Haufen brachte das Kunststück fertig, dort mit 3:2 die Oberhand zu behalten. Tore: Dieter Heller, Markus Zöller und Nuri Akbay.

Am 12.09. fand dann auf der Platzanlage der Alemannia Eggenstein das Krombacher AH-Pokalturnier statt, das für uns völlig enttäuschend verlief. Unsere dürftige Bilanz: 0:0 gegen Viktoria Berghausen, sowie drei Pleiten gegen VfB Grötzingen 0:1 , SSV Ettlingen 1:3 und FV Graben 0:2. Unser einziges Tor erzielte Martin Bernhard. Eine wichtige Funktion des Sports: Man lernt, mit Niederlagen umzugehen. Mund abputzen und weiter geht’s!

 

 

18.06.15  ASV Durlach – ASV Hagsfeld 1:2  Oben: Sponholz, Bernhard, Zöller, Schorpp, Hodzic´,Stubenvoll,  Kunze, Dolt;  vorne: Gruber, Beith, Duganhodzic´, Ehinger, Talic´

 

AH 2014: Erfolgreiches Jahr 

Mit mehreren Turnierteilnahmen und Freundschaftsspielen sorgte die AH auch 2014 für zahlreiche fußballerische und gesellige Höhepunkte. Über den Turniersieg in Hagsfeld (Foto unten) berichtet einer dienstältesten AH-Spieler, der erfahrene Abwehrspieler Gerd Kunze, wie folgt: 

"Unser diesjähriges Highlight war zweifelsohne der Sieg bei Kleinfeldturnier des ASV Hagsfeld am 19.07.2014. Dabei waren wir denkbar schlecht gestartet. Gegen den Karlsruher SV gab’s eine 0:1-Niederlage. Zwar waren wir hoch überlegen und belagerten das gegnerische Tor. Dann aber der Schock. Der Torwart der Karlsruher drosch bei einer Abwehraktion den Ball volles Rohr in Stoppelkamp-Manier in Richtung unseres Gehäuses und der Ball senkte sich, ohne vorher nochmals aufzuspringen, als 60-Meter-Bogenlampe zwischen Latte und unserem Golie Darko Radic in Netz. Gegen die DJK Ost lief es schon besser. Unser langjähriger Top-Torjäger Sulejman Duganhodzic sorgte mit zweri Treffern für den 2:0-Endstand. Gegen den favorisierten ASV Hagsfeld hieß es dann „do or die“, also es ging ums Weiterkommen oder Ausscheiden, aber Martin Bernhard hielt uns mit seinem Treffer zum 1:0 im Turnier. Im Halbfinale wartete die ESG Frankonia und uns gelang ein 2: 0 dank Toren von Martin Stöckel und Martin Bernhard. Im Finale schließlich mussten wir nochmal gegen den ASV Hagsfeld ran, der sein Halbfinale souverän mit 4:2 gegen den TSV Etzenrot gewonnen hatte. Einmal hatten wir die Hagsfelder ja  besiegen können, aber sollte dieses Kunststück gleich zweimal gelingen - dies schien fast unmöglich. Lange hielten wir das 0:0, aber dann spielte Sinisa Dobrisevic mit feinem Pass Lutz Schäfer frei und der hämmerte die Kugel flach Vollspann unhaltbar ins lange Eck (für Insider: „Zeng!“). Die Hagsfelder warfen alles nach vorne, aber mit Glück und Geschick brachten wir das 1 :0 über die Zeit und konnten so unseren Turniersieg aus dem Jahr 2010 wiederholen. Als Siegerlohn gab’s einen Pokal, einen MeterKölsch und 50 Euro, die wir natürlich sofort in diverse Kaltgetränke umsetzten, das waren wir unseren spendablen Gastgebern schuldig."

Das große Mannschaftsfoto zeigt die AH vor dem Freundschaftsspiel gegen den SV Staffort mit folgenden Spielern:

hinten v.l.:  Thomas Ehinger,  Manfred Baumann,  Samir Mustajbegovic,  Rüdiger Schorpp,  Alen Hodzic,  Martin Stöckel,  Ferid Talic,  Mustafa Razic,  Gerd Kunze;  vordere Reihe v.l.:  Darko Radic,  Predrag Petricevic,  Sinisa Dobrisevic,  Hafdi Abdellatif,  Martin Bernhard,  Vlado Vodopijak,  Sulejman Duganhozic, Arnes Huskic

                          

Premiumsponsoren

Ausrüster

Fanshop

NEU! ASV-ONLINESHOP

Classicsponsoren

Videos

Wetter



© Copyright 1902-2017 - ASV Durlach 1902 e.V.